LiveZilla Live Chat

Die Sous-Vide Methode

Trend Sous-Vide-Grillen

Die einfachste und sicherste Methode für das perfekte Steak


Viele kennen das Problem: das Steak ist entweder zu blutig oder zu trocken.Den optimalen Gargrad bei einem Steak zu erreichen ist gar nicht so einfach. Daher steigen viele Griller auf die Sous-Vide Methode um, mit welcher spielendeinfach das perfekte Steak gelingt.

Bedeutung von Sous-Vide

Sous-Vide stammt aus dem Französischem und bedeuten „unter Vakuum“ und ist eine simple aber effektive Garmethode, bei der die Lebensmittel bei niedrigen Temperaturen in einem Vakuum-Beutel in einem Wasserbad gegart werden.


Was benötige ich dafür
?

Sie benötigen einen Vakuumierer der auch als Folienschweißgerät bezeichnet wird, mit welchem Sie einem Folienbeutel die Luft entziehen. So können Lebensmittel länger im Kühlschrank verweilen, denn diese sind nun länger „haltbar“. Die Folienbeutel können jeder Zeit nachgekauft werden.

Als weiteres benötigen Sie einen Sous-Vide-Stick, diesen lassen Sie in das Wasserbad ein in dem Ihr Grillgut gegart werden soll.


Welches Grillgut (Steaks) kann ich garen
?

Grunsätzlich ist es egal welches Fleisch Sie dafür verwenden. Ob es ein leckeres Filet-Stück ist oder auch ein Roast-Beef, dass spielt keine Rolle. Auch die „dicke“ des Beefs ist nicht ausschlaggebend. Bei Pute und Huhn empfehlen wir Ihnen auf Grund der Salmonellengefahr diese Stücke „durchzubraten“.


Der Vorteil der Sous-Vide Methode liegen auf der Hand:

- schonende Zubereitung im Wasserbad

- der Gargrad lässt sich exat und zuverlässig bestimmen, dadurch wird das Fleisch superzart

- durch das Garen in eigenem Saft, können die Aromen nicht entweichen, daurch ist der Geschmack noch intensiver.


Nachteile dieser Methode:

- spontanes und schnelles Grillen fällt somit flach

 


Kommen wir zum Wesentlichem, dem Zubereiten:

 

1. Das Grillgut wir in einem Folienbeutel vakuumiert. Wenn das Fleisch an dem Beutel "klebt" ist die Luft vollständig entwichen. Bitte würzen Sie das Fleisch weder mit Salz noch Pfeffer, ledeglich ein Schuß Olivenöl oder auch ein Zweig Rosmarin können Sie mit einvakuumieren.

 

2. Wie mögen Sie ihr Steak?

- Rare: 48 Grad

- Medium Rare: 54 Grad

- Medium: 59 Grad

- Medium-well: 62 Grad

- Komplett durch (well done): 70 Grad.



3. Bitte beachten Sie bei der Einstellung einen Abzug von ca. 3 Grad (benötigen wir später beim Grillen)



4. Die Mindest-Garzeit bestimmen wir nun anhand der Dicke des Steaks:

            Dicke                   Zeit

  • 1 cm                    30 Minuten
  • 2 cm                    45 Minuten
  • 3 cm                    90 Minuten
  • 4 cm                    120 Minuten
  • 5 cm                    180 Minuten
  • 6 cm                    240 Minuten


5. Heizen Sie Ihren Gas- oder Holzkohlegrill auf mindestens 250 Grad hoch. Anschliessend schneiden Sie den Folienbeutel mit dem Grillgut auf und tupfen das Fleisch ganz leicht mit einem Küchentuch ab. Anschliessend maximal 1 Minute mit hoher Hitze grillen.

 

6. Vor dem Würzen (Salz und Pfeffer) das Fleisch etwa 1 Minute ruhen lassen, so kann der Fleischsaft besser von dem Fleisch aufgenommen werden.

 

Tags: Sous-Vide, Steak, Beef
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.